Eröffnungskonzert: Gitanes Blondes

Samstag, 6. Mai 2017 - 20 Uhr - Doppelter Kreuzgang

Mario Korunic, Violine - Simon Ackermann, Kontrabass - Christoph Peters, Gitarre - Konstantin Ischenko, Akkordeon

"Journey" (Reise) nennen die vier Musiker, die sich 1999 in München zum ungewöhnlichen Quartett zusammengeschlossen haben, ihr Programm. Dabei streifen sie die Musik vieler Länder, greifen Melodien aus Klezmer und Gypsy auf und greifen auch zu den großen klassischen Meisterwerken, denen sie mit ihrer unverwechselbaren Art eine neuen Glanz verleihen.

 

"Gitanes Blondes" heißt "Weiße Zigeuner" und spielt auf die Musik an, die ihnen so am Herzen liegt. Als Weltreisende der Musik suchen sie nach neuen Klängen und Melodien. Denn Musik ist grenzenlos, wird überall verstanden und steht damit einmal mehr für das Nomadenhafte.

Alle vier Musiker haben eine klassische Ausbildung und sind absolute Virtuosen, denen oft schon ein Blick genügt, um sich auf der Bühne zu verständigen. Noten benötigen sie nicht. Schnell fliegen die musikalischen Motive von Instrument zu Instrument. Lebendig und publikumsnah erstrahlen die Werke.

 

Nachbetrachtung:

Es war ein wundervoller Abend. Danke an alle, die daran beteiligt waren.

Fotos finden Sie auf unserer Facebookseite.