JUNGE STIMMEN

Dresdner Kreuzchor

Leitung: Kreuzkantor Roderich Kreile

Freitag, 5. Oktober- 20 Uhr - Doppelter Kreuzgang

Die Stimmen sind jung, die Tradition, der sich der Dresdner Kreuzchor unter Leitung von Kreuzchorkantor Roderich Kreile verpflichtet sieht, dafür umso älter. Seit 800 Jahren haben die Kruzianer eine prägende Funktion im musikalischen Leben in Dresden. Sie repräsentieren ihre Stadt und unser Land auf Reisen in die ganze Welt.

Eine der wichtigsten Aufgaben der Kruzianer ist auch nach 800 Jahren, in den liturgischen Diensten der Kreuzkirche am Dresdner Altmarkt zu singen. Hier tritt der Dresdner Kreuzchor in Vespern und Gottesdiensten auf und gibt regelmäßig Konzerte mit hervorragenden Werken geistlicher Musik. Sie bilden den Kern des Repertoires, das jedoch weit darüber hinaus reicht von der Renaissance bis zu Uraufführungen zeitgenössischer Werke.
Neben der Chortätigkeit ist es die individuelle Ausbildung der Jungen, die zum großen Teil im Internat leben und außer einer schulischen Gymnasialausbildung, Stimmbildung und Instrumentalunterricht erhalten. Bereits im jugendlichen Alter werden viele von ihnen solistisch für Opern engagiert und wachsen so in den Traumberuf hinein, den sie anstreben.

Seit 1997 wirkt Roderich Kreile als Kreuzkantor, einem der angesehensten Ämter der evangelischen Kirchenmusik. Da der Kreuzchor eine städtisch getragene Einrichtung ist, ist der Kreuzkantor heutzutage ein städtischer Intendant mit weitreichenden Aufgaben im kulturellen Leben Dresdens. Seit Roderich Kreile im Amt ist, hat er die musikalische Zusammenarbeit des Chores mit Orchestern im ganzen Land gefördert und zahlreiche Tonträger mit ihm aufgenommen.

 

 

Verbindliche Kartenbestellungen für dieses Konzerterlebnis im Kloster können telefonisch unter 05521/5610 aufgegeben werden. Karten gibt es zu 39,- / 29,-  Euro.

Online bestellen.

Foto von Roderich Kreile: Astrid Ackermann, alle anderen Matthias Krueger.