FRECHES BLECH - SMARAGD

Federspiel - Brass-Band aus Österreich

Samstag, 12. Mai - 20 Uhr - Doppelter Kreuzgang

Alle Fotos: Maria Frodl

Das war mal etwas ganz Anderes... Darin waren sich wohl alle Besucher einig. Die junge Brass-Band "Federspiel" aus Österreich mixt traditionelle alpenländische Musik mit weltmusikalischen Elementen und überzeugt einfach durch den Spaß und die Kreativität, die sie selbst auf der Bühne versprühen. Neben Volksliedern und den traditionellen Jodlern kamen auch südamerikanische Klänge zum Tragen, kommt doch ein Mitglied der Band aus dieser Kultur. Es wurde gesungen und gejauchzt, geklatscht - nicht nur vom Publikum - dann waren da noch experimentelle Klänge aus Blechblasinstrumenten, die Zither als Soloinstrument und eine kleine Spieluhr mit einem sehr langen Lochstreifen.

 

Am Tag zuvor waren sie noch im Kammermusiksaal der Berliner Philharmonie, nun im Doppelten Kreuzgang von Walkenried. Der Unterschied für die Musiker hätte kaum größer sein können. Doch es stellte sich heraus, dass die Blechbläser gemeinsam mit der Klarinette, die teils dem Klezmer nahe klang, und den ungewöhnlichen "Zugaben" an Instrumenten ein Garant für Gänsehautmomente ist. Traditionalisten kamen auf ihre Kosten bei den vertrauten Klängen - und die Experimentierfreudigen im Publikum wurden ebenfalls alles andere als enttäuscht.


Sie reizen die Möglichkeiten der Besetzung bestmöglich aus und schaffen durch grenzenlose Spiellust neue Klangwelten. Als „Herzerweiterung und Musiktherapie“ wurden ihre Konzerte schon von der Presse bezeichnet. Für Walkenried können wir sagen: das stimmt!

 

Auf unserer Facebookseite gibt es ein kurzes Video vom Abend. Zum Video...