RUSSISCHE WEIHNACHT

Moskauer Kathedralchor

Dienstag, 18. Dezember - 20 Uhr - Doppelter Kreuzgang

Foto: Bastienne Solveig Gebhard

Unter den Ensembles, die das Publikum seit Jahren zur Weihnachtszeit tief beeindrucken, hat der Moskauer Kathedralchor eine besondere Stellung eingenommen. Diese Wirkung bewies der Chor auch in Walkenried. Das Publikum war restlos begeistert. Dieses Konzert wird in unserer Erinnerung immer einen besonderen Platz einnehmen.

 

Man muss diesen Chor tatsächlich erleben, der zu den besten Russlands gehört und in seinen Weihnachtskonzerten ursprüngliche Gläubigkeit mit altrussischen Weisen und Erzählungen verbindet, um es zu verstehen. Gebildet aus handverlesenen Mitgliedern der renommierten Moskauer Chorkunstakademie, vermitteln hier Männer- und Frauenstimmen ein Wunderwerk an Harmonie und Klang. Im ersten Teil des Konzerts standen geistliche Weihnachtshymnen und -choräle der russisch-orthodoxen Liturgie im Mittelpunkt, gefolgt von volkstümlichen Weihnachtsliedern und traditionellen Weisen aus Weißrussland und der Ukraine. Das Ensemble rühmt sich, die tiefsten Bässe der Welt zu seinen Mitgliedern zu zählen – Stimmlagen, wie sie nur äußerst selten sind und die insbesondere in Russland im Kontext mit sakraler Musik noch immer kultiviert werden. Aber auch fröhliche, internationale Weihnachtshits kamen zu Gehör und rissen die Besucher mit. Ein denkwürdiger Abend im Walkenrieder Kloster!