Herzlich Willkommen!


 

Sehr geehrte Damen und Herren, 

 

die neue Saison ist prächtig angelaufen und wir freuen uns noch auf viele weitere Veranstaltungen.

Schauen Sie doch mal auf die Programmübersicht! 

 

 

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Ihnen!

 


Unsere nächste Veranstaltung:

Foto: Thomas Krause
Foto: Thomas Krause

GLÜCKSMOMENTE

Sonntag, 16. Juni 2024 - 18 Uhr

Doppelter Kreuzgang

 

Mitteldeutsches Kammerorchester

Wally Haase, Flöte

Andreas Hartmann, Violine

Ionel Ungureano, Viola

Wolfgang Kupke, Dirigent

 

 

Wolfgang Amadeus Mozart:

Sinfonie A-Dur KV 201

Konzert Nr. 1 für Flöte und Orchester G-Dur KV 313

Sinfonia concertante Es-Dur KV 364 für Violine, Viola und Orchester

 

Die Wiege des Mitteldeutschen Kammerorchesters liegt in Weimar. Hier lernten sich die Gründungsmitglieder während ihrer Studienzeit kennen. Nach Engagements in verschiedene Orchester der Region Leipzig-Halle-Magdeburg wollte man sich Mitte der 80er Jahre nicht aus den Augen verlieren und traf sich, wann immer der Dienst es zuließ, zu gemeinsamen musikalischen Projekten. Gleichzeitig gab es eine enge Verbindung zum Kirchenmusiker Wolfgang Kupke, der seinerzeit als KMD in Nordhausen tätig war und das Orchester regelmäßig zu sich holte.

 

Ab 1991 verlagerten sich die Aktivitäten und Projekte des Orchesters zunehmend nach Weimar. Neben der Arbeit als Begleitorchester chorsinfonischer Literatur trat das MDKO selbst in verschiedenen Konzertreihen in den Mittelpunkt. Zu den zyklischen Auftrittsorten zählen die Leipziger Thomaskirche (Bachfest sowie Bach-Wettbewerb), das Kloster Walkenried, Dom und Johanneskirche zu Magdeburg. Weiterhin gastiert das Orchester im Berliner Schauspielhaus, in der Hamburger Michaeliskirche, in der Dresdner Frauenkirche und ist regelmäßig Gast in Westerland auf Sylt.

 

Tickets zu 45/35 Euro können unter 05521/ 5610 verbindlich für die Abendkasse bestellt werden.

Hinweis zur Abendkasse:

Die Abendkasse öffnet jeweils 45 Minuten vor Veranstaltungsbeginn. Pro Ticket berechnen wir einen Zuschlag von 1,50 Euro. Es ist ausschließlich Barzahlung möglich.


Immer aktuell informiert sind Sie mit unserem Newsletter "Konzertnot(iz)en".


Immer aktuell informiert auch auf unserer Facebook-Seite:

Die Seite kann man übrigens auch ansehen, wenn man selbst nicht bei Facebook angemeldet ist!